Die Prinzipien der qualitativen Beziehungen zwischen dem Mann und der Frau.

Scheinen die Beziehungen dir etwas Rätselhaftes? Wenn das Verhalten der Frau bei dir fast immer die Frage „Warum führt sie sich so auf?“aufwirft, ist es Zeit, ein kleines, aber sehr einfaches Geheimnis zu erfahren.

MITTEILEN:

Die Beziehungen zwischen dem Mann und der Frau… Welche sollen sie in der Tat sein? Die Antwort auf diese Frage wissen bis jetzt nur Frauen (aber sie sprechen uns nichtJ). Männer haben oft keine wirkliche Vorstellung von Beziehungen (oder sie haben, aber solche Vorstellung, die man ihnen von außen aufdrängt). Oder sie machen Fehler, die zur Zerstörung der Beziehungen bringen.

Nach dem Durchlesen dieses Artikels wirst du verstehen, dass Frauen und Männer auf einem Planet und nicht auf verschiedenen Planeten leben, wie ein von Schriftstellern geschrieben hat.J

Man muss einfach das Wesen ihrer Handlungen und Grundlage, auf welcher sie sich einen Mann wählen, verstehen. Nur so kann man wirklich Qualitätsbeziehungen, die niemals sich erschöpfen werden, aufbauen.

Die Tiefe der Kommunikation

Ungeachtet des Alters der Frau ist wichtig, eine Regel zu beachten. Diese Regel besteht darin, dass 90% der Gesprächsthemen zwischen dem Mann und der Frau am Anfang gemeinsam sollen sein. Und nur 10% sind tiefe Themen, wenn es sich um etwas Persönliches handelt.

Das darf dein Verhalten zum Leben, zu Leuten, deine geheimen Emotionen, die du wenig mit jemandem teilst, sein.

Viele Männer machen einen Fehler, wenn sie schon während der ersten Begegnung von tiefen Themen sprechen. Die Frau fasst es entweder als etwas Seltsames oder als der Versuch unnatürlich ihr zu gefallen (niemand erzählt natürlich so früh von Persönlichem).

Übrigens gibt es manchmal Ausnahmen. Das passiert aber wirklich selten.

Es gibt eine bestimmte Periode in Beziehungen, die Qualifikation heißt. Bis diesen Moment beobachtet die Frau aufmerksam den Mann (besonders in ungewöhnlichen Situationen). Und nach seiner Qualifikation entspannt sie sich und gibt sich dem Mann nicht nur im physikalischen Sinn sondern auch in allen anderen Sinnen hin.

Bis du den Moment der Qualifikation erreichst, soll man nicht zu oft tiefe Themen während der Kommunikation berühren.

Auf Anfangsetappen rate ich dich „den Schleier des Geheimnisses“ nur lüften. Du beginnst zum tiefen Thema, die mit dir gebunden sind, zu sprechen und stellst dich sofort auf ein anderes Thema um. Auf diese Weise entsteht bei der Frau der Wunsch mehr von dir zu erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.